Pressemitteilung Islamkolleg Deutschland
PRESSEMITTEILUNG VOM 27.10.2020 (PDF)

Downloads

Prof. Dr. Bülent Uçar
Porträt von Prof. Dr. Bülent Uçar
Dr. Esnaf Begić
Porträt von
Dr. Esnaf Begić

In Bosnien und Herzegowina ausgebildeter Imam und islamischer Theologe. In Deutschland war er zunächst als Imam in einer Moscheegemeinde der bosnisch-herzegowinischen Muslime, später als Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland (IGBD) tätig. Berufsbegleitend studierte er Islamwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Am Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück ist er seit 2010 in Lehre und Forschung tätig und promovierte hier 2017 zum kontextbezogenen Einfluss des gesellschaftlichen Wandels auf das islamische Recht in der Moderne. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen u. a. Islamische praktische Theologie, islamische Seelsorge und Gemeindepädagogik. Er beherrscht den Koran auswendig (ḥāfiẓ al-Qurʾān).

Professor Dr. Bülent Ucar gehört zu den führenden muslimischen Wissenschaftlern und Persönlichkeiten in Deutschland. Seit 2012 ist er Gründungsdirektor des Instituts für Islamische Theologie der Universität Osnabrück und an gleicher Stelle seit 2008 Inhaber des Lehrstuhls für islamische Theologie und Religionspädagogik. Er ist seit 2010 in unterschiedlichen Funktionen Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und seit 2012 Gründungsvorsitzender und -mitglied des Avicenna Studienwerks.

Nach dem Abitur (1996) studierte Professor Ucar zwischen 1996 und 2002 Rechtswissenschaften und zwischen 1999 und 2002 Islamwissenschaften (Magister Artium). Im Anschluss absolvierte er ein Promotionsstudium an der Universität Bonn im Fach Islamwissenschaft (2002-2005). Nach Tätigkeiten als Lehrer (2002-2005) und in der Verwaltung (2005-2007 am Landesinstitut für Schule und Qualitätsagentur, Soest und Ministerium für Schule und Weiterbildung, Düsseldorf) war er zwischen 2007 und 2008 Verwaltungsprofessor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Osnabrück. An der Universität Erlangen-Nürnberg wurde er 2008 habilitiert und erhielt die Venia legendi für das Fach Islamwissenschaft. 2008 wurde er zum Ordentlichen Professor für Islamische Religionspädagogik (W3) an die Universität Osnabrück berufen, wo er bis 2012 auch Leiter des dortigen Zentrums für Interkulturelle Islamstudien war. Prof. Ucar hat national wie international an über ein Dutzend Universitäten gelehrt. 2011/2012 wurde er als Experte in den Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin berufen. Bundespräsident Joachim Gauck verlieh ihm 2013 in Berlin das Bundesverdienstkreuz.

2019 war Professor Ucar Gründungsmitglied des Islamkolleg Deutschland e.V., dessen Wissenschaftlicher Direktor er seitdem ist.

Flyer Islamkolleg Deutschland
Flyer (PDF)
Plakat Islamkolleg Deutschland
Plakat (PDF)
Logos Islamkolleg Deutschland
Logos Islamkolleg Deutschland
Logos (EPS & PNG)