Das Islamkolleg stellt sich vor

Eine akademisch fundierte, zertifizierte, deutschsprachige Aus- und Weiterbildung für muslimische TheologInnen, PraktikerInnen und GemeindemitarbeiterInnen.

Das Islamkolleg e.V. (IKD) mit Sitz in Osnabrück wurde von muslimischen Gemeindeverbänden, TheologInnen, WissenschaftlerInnen und muslimischen Personen des öffentlichen Lebens Ende 2019 gegründet. Der Zweck des IKD ist die theologisch praktische Ausbildung deutschsprachigen religiösen Betreuungspersonals für die hiesigen Moscheegemeinden.

Das Islamkolleg e.V. (IKD) mit Sitz in Osnabrück wurde von muslimischen Gemeindeverbänden, TheologInnen, WissenschaftlerInnen und muslimischen Personen des öffentlichen Lebens Ende 2019 gegründet. Der Zweck des IKD ist die theologisch praktische Ausbildung deutschsprachigen religiösen Betreuungspersonals für die hiesigen Moscheegemeinden.

Das Islamkolleg Deutschland e. V. bietet Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für muslimisches Religionspersonal in ausschließlich deutscher Sprache an. Der Unterricht erfolgt in digitaler Form. Dadurch ist ein deutschlandweiter Zugang zu den Ausbildungsgängen möglich.

MEHR INFOS

Unsere Ausbildung

Das IKD wird mit dem integrierten Imamseminar deutschlandweit seinen AbsolventInnen akademisch fundierte und standardisierte praxisrelevante Lehrinhalte und Kompetenzen in deutscher Sprache vermitteln. Damit schließt das IKD eine seit Langem vorhandene Lücke im muslimischen Leben und in deutschen Moscheegemeinden, da es bisher keine deutschsprachigen und in Kooperation mit islamischen TheologInnen deutscher Universitäten konzipierte verbandsübergreifenden Ausbildungsmöglichkeiten für angehende Imame und religiöses Betreuungspersonal gab. Hierbei ist neben der engen Kooperation mit internationalen muslimischen Ausbildungseinrichtungen auch die Zusammenarbeit mit christlichen Priesterseminaren, Vikariaten und jüdischen Rabbinerseminaren angedacht.

MEHR INFOS

Lehrinhalte

Die Lehrinhalte orientieren sich an den Bedarfen der muslimischen Gemeinden und der Lebenswirklichkeit der MuslimInnen in der freiheitlich demokratischen Grundordnung.

Presseinfos

Weitere Informationen für Redaktionen:

Prof. Dr. Bülent Uçar
Wissenschaftlicher Direktor
+49 (0) 541 93 93 47-97
ucar@islamkolleg.de

Dr. Esnaf Begić
Vorstandsvorsitzender
+49 (0) 541 93 93 47-98
begic@islamkolleg.de

Pressemitteilung vom 27.10.2020
Zum Pressebereich
“Mit dem Islamkolleg Deutschland verfolgen wir diese Anliegen und wollen den religiösen Bedürfnissen der Moscheegemeinden in Deutschland im gesamtgesellschaftlichen Kontext gerecht werden.”
Dr. Esnaf Begić, Vorstandsvorsitzender des IKD

“Durch die Schaffung transparenter und unabhängiger Strukturen wollen wir auf allen Ebenen um Vertrauen werben und deutschsprachige Alternativen zum Status quo etablieren.”

Prof. Dr. Bülent Uçar, Wissenschaftlicher Direktor des IKD

“Zum Auftakt der DIK-Online-Tagung zur Ausbildung religiösen Personals islamischer Gemeinden hob Seehofer zugleich das Engagement von Muslimen hervor. “Sie leisten einen unheimlich wichtigen Dienst für unser Land und ihre Heimat”, betonte er. Mit Blick auf das Islamkolleg sprach der Minister von einem “wichtigen Schritt”, zumal die Initiative bewusst auf eine Finanzierung aus dem Ausland verzichte. Dies sei ein “wichtiger Beitrag”, damit die Gemeinden und auch ihre Religion “noch heimischer werden…”

Zur Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/
niedersachsen/
osnabrueck_emsland/Islamkolleg-
setzt-auf-weiteren-Rueckenwind-aus-Berlin,
islamkolleg100.html
Horst Seehofer, Bundesminister des Innern

“Große Hoffnungen weckt das neue Imamseminar des Islamkollegs in Osnabrück, das sich zu einem Best-Practice-Beispiel für eine moderne Imamausbildung entwickeln kann.”

Zur Quelle: https://www.fdpbt.de/strasser-brauchen-moderne-imamausbildung-deutschland 

Benjamin Strasser, Religionspolitischer Sprecher der FDP

“Eine Imamausbildung ist dringend notwendig, um die eigenständige und selbstbewusste Religionsübung der hier lebenden Musliminnen und Muslime zu gewährleisten. Der Grundstein wurde in Osnabrück mit dem Modellversuch für eine von den Herkunftsstaaten unabhängige Ausbildung von Imamen gelegt.”

Zur Quelle: https://www.filiz-polat.de/presse/meldung/polat-ausbildung-von-imamen-in-deutschland-unterstuetzen.html

Filiz Polat, Bündnis 90/Die Grünen, Obfrau im Innenausschuss

“Die Gründung des unabhängigen Imamseminars für die Imam-Ausbildung in Deutschland, wie ihn das Islamkolleg angekündigt hat, ist ein wichtiger Schritt. Es ist gut, dass die Deutsche Islamkonferenz diesen Weg unterstützt und damit auf Imame setzt, die in Deutschland ausgebildet werden.“

Zur Quelle: https://el-news.de/inland/politik-inland/widmann-mauz-pocht-auf-unabhaenigige-muslimische-geistliche/

Annette Widmann-Mauz, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung

“Dass der prinzipiell richtige Weg beschritten wird, zeigt ein Blick auf die bereits an staatlichen Universitäten etablierte Islamische Theologie und Religionspädagogik sowie das jüngst in Osnabrück von muslimischen Gemeindeverbänden, Theologen, Wissenschaftlern und Personen des öffentlichen Lebens gegründete Islamkolleg Deutschland e.V. (IKD), das auf die theologisch-praktische Ausbildung von deutschsprachigen religiösen Betreuern für Moscheegemeinden zielt.“

Zur Quelle: Artikel „Aufklärung und Bekenntnis“ aus der Hauptausgabe der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.11.2020

Dr. Clemens Steinhilber, Richter in Berlin

Mitgliedsverbände

Jetzt kontaktieren

Falls Sie Interesse an der Ausbildung haben, beraten wir Sie gerne persönlich oder telefonisch. 

Kontaktmöglichkeiten